Die Gefahrensymbole

Chemische Gefahrstoffe lassen sich nicht immer anhand ihrer Bezeichnung oder Stoffklassen-Zugehörigkeit (z. B. Phosphorsäure, Schwefelsäure) erkennen. Daher werden so genannte Gefahrensymbole zur Kennzeichnung eines Gefahrstoffes verwendet.

Gefahrensymbole sind dabei „Abbildungen“ (auch als Piktogramme bezeichnet), die auf eine bestimmte Gefahr hinweisen, die von einem gefährlichen Stoff oder Gemisch ausgehen. Das Gefahrensymbol gibt „bildlich“ einen Hinweis auf die Gefahr, die von dem gefährlichen Stoff / Gemisch ausgeht.

Seit 2009 ist in der Europäischen Union die CLP-Verordnung in Kraft. Diese regelt die Gefahrensymbole bzw. die Gefahrenpiktogramme für die gefährlichen Stoffe. Diese Gefahrensymbole (aus der CLP-Vorordnung) basieren aus dem weltweit gültigen und einheitlichen GHS-System. Daher spricht man bei Gefahrensymbolen auch von GHS-Symbolen oder GHS-Piktogrammen.

Diese Gefahrensymbole sind (durch GHS bzw. CLP) international festgelegte und verbindliche Warnzeichen zur Kennzeichnung von gefährlichen Stoffen und Gemischen.

Gefahrenymbole


  • GHS01, "Explodierende Bombe", diese Gefahrstoffe können durch Erwärmung, Reibung oder Schlag explodieren

  • GHS02, "Flamme", diese Gefahrstoffe können (besonders Flüssigkeiten) mit Luft explosionsfähige Gemische bilden. Diese Gefahrstoffe sind entzündbar

  • GHS03, "Flamme über Kreis", diese Gefahrstoffe können mit brennbaren Stoffen explosive Gemische bilden, wobei diese Stoffe oxidierend wirken

  • GHS04, "Gasflasche", die Stoffe befinden sich in einer Gasflasche und können beim Erwärmen die Gasflasche zum Explodieren bringen

  • GHS05, "Ätzwirkung", diese Gefahrstoffe verätzen Haugewebe und reagieren mit (bzw. korrodieren) Metallen

  • GHS06, "Totenkopf mit Knochen", diese Gefahrstoffe führen zu gesundheitlichen Schäden bis zum Tod

  • GHS07, "Ausrufezeichen", diese Gefahrstoffe führen ebenfalls zu gesundheitlichen Schäden, vor allem Augen, Haut oder die Atmungsorgane

  • GHS08, "Gesundheitsgefahr", diese Gefahrstoffe führen zu (dauerhaften) gesundheitlichen Schänden. Gefahrstoffe mit dem Piktogramm GHS06 können z. B. krebserzeugend, erbgutverändernd sein oder Allergien auslösen

  • GHS09, "Umwelt", diese Gefahrstoffe sind für Wasserorganismen (akut bzw. chronisch) schädlich oder giftig